Berufsschule mal anders: Nicos Skifreizeit!

Ausbildung bei A.S. Création SkifreizeitHallo zusammen,

ich bin Nico und im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zum Industriekaufmann. 📚

Vor einigen Monaten sprach uns ein Lehrer unserer Schule darauf an, dass demnächst eine Skifreizeit ❄ stattfinden wird und fragte uns, ob wir denn Lust hätten mit zu kommen!? Die Skifreizeit sollte zum ersten Mal stattfinden und ging in das Skigebiet „Wilder Kaiser“. Natürlich war ich sofort begeistert von diesem Angebot und habe (nach Rücksprache mit unserer Personalabteilung) zugesagt.

Und letzte Woche ging es dann endlich los! 🎿
Wir hatten eine lange Fahrt vor uns als wir am Sonntagmorgen um 07:30 Uhr in den Bus stiegen, aber die Zeit verging glücklicherweise relativ schnell. Wir verstanden uns alle sehr gut und im Bus konnten wir schon planen, wie wir zusammen die Piste unsicher machen können.😊

Gegen 16:15 Uhr erreichten wir unser Hotel und konnten unser Gepäck abladen.
Die Leute, die sich eine Skiausrüstung oder Snowboardausrüstung 🏂 ausleihen wollten, mussten allerdings weiter Richtung Skiverleih fahren.

Ausbildung bei A.S. Création Skifreizeit

Ich hatte das Glück, dass ich meine eigene Skiausrüstung mitgebracht habe und konnte daher zusammen mit ein paar anderen Schülern und Lehrern im Hotel bleiben und schon einmal die Zimmer beziehen. 🛏 Unser Hotel war wirklich sehr cool: wir hatten meist 2-Bettzimmer, es war super sauber und es gab jeden Morgen und Abend ein extra Buffet für uns. 🍗

An dem Montag hieß es dann „Ab auf die Piste“! ⛷
In Gruppen aufgeteilt konnte es auch schon losgehen.

Ich war in der „Profigruppe“, in der jeder schon viel Erfahrung mit dem Skifahren hatte. Wir sind direkt mit der Gondel nach ganz oben auf den Berg gefahren. Die „Anfänger“ sowie die „Fortgeschrittenen“ haben sich erst an kleineren Abfahrten ausprobiert.

Die Tage vergingen wie im Flug und wir lernten uns untereinander alle viel besser kennen. 👫
Die „Anfänger“ und die „Fortgeschrittenen“ lernten sehr schnell dazu und man konnte von Tag zu Tag Verbesserungen sehen. Aber nicht nur die konnten ihre Fahrstile verbessern, sondern auch wir als „Profigruppe“ haben ständig dazu lernen können. 👍

Auch wenn es hin und wieder mal den einen oder anderen Sturz gab, konnte uns nichts davon abhalten immer weiter zu machen.😎

Ausbildung bei A.S. Création Skifreizeit

So gegen 12:30 Uhr trafen wir uns meistens in einer Hütte um gemeinsam zu Mittag zu essen. Dies gab uns die Gelegenheit mit den anderen Schülern zu quatschen und uns auszutauschen. Nach der letzten Abfahrt trafen wir uns wieder zusammen im Tal um bei ein paar Kaltgetränken auf den Bus zu warten, der uns zurück ins Hotel fuhr.🏨

Nachdem dann jeder geduscht und gegessen hatte, trafen wir uns alle um den Abend ausklingen zu lassen. An zwei Abenden hatten wir auch die Gelegenheit gemeinsam im Hotel zu Kegeln.🎳

Am Freitagnachmittag ging es dann auch schon zurück und die aufregende Woche war somit zu Ende. Es war eine sehr gelungene Fahrt und ich würde jedem empfehlen, der die Chance bekommt, bei so einer Fahrt mitzumachen, diese zu nutzen.😊

Viele Grüße, euer
Nico (auszubildender Industriekaufmann)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.