Entwicklung eines Marketingkonzepts – Lorena’s Projekt 📊

Hey,
hier ist Lorena! Ich bin auszubildende Kauffrau für Marketingkommunikation im 2. Lehrjahr 🙋 und möchte euch von meinem Marketing-Projekt 📚berichten, welches im zweiten Lehrjahr der Ausbildung in der Berufsschule auf einen zukommt. 😱

Die Aufgabe ist es, ein Kommunikationskonzept für einen echten Kunden 💼 zu erstellen (kann z.B. eine Firma oder ein Verein sein) und dieses anschließend zu präsentieren. Am Ende wählt der Kunde dann das Sieger-Konzept aus und setzt dies auch tatsächlich um. 🏆

Jetzt fragt ihr euch bestimmt: Hä?!Was ist denn so ein Kommunikationskonzept und was gehört da alles rein? 🤔

💡Ein Kommunikationskonzept soll einem Unternehmen dabei helfen, kommunikationspolitische Probleme, wie mangelnde Bekanntheit, schlechtes Image etc., zu beheben. Dafür wird dann zunächst eine Marktforschung aufgestellt und anhand dessen werden entsprechende Lösungsansätze und Werbemaßnahmen konzipiert.

Was alles reingehört:

  • IST Analyse (Marktanalyse, Wettbewerbsanalyse, Zielgruppenanalyse)
  • Marktforschung (Swot-Analyse, Umfrage, Kommunikationspolitische Probleme, Kommunikationsziele)
  • Strategie (Copy-Strategie)
  • Maßnahmen (z.B. Plakatwerbung, Event-Marketing, Social-Media Werbung)
  • Budgetplanung
  • Erfolgskontrolle

 Als erstes haben wir uns in Gruppen zusammengefunden, und mussten uns eine „Werbeagentur“ ausdenken unter dessen Namen wir unser Projekt durchführten. Damit alles professionell bleibt, gehören dazu natürlich ein guter Name und ein Logo. Folgendes haben wir uns einfallen lassen:

Danach ging es auch schon an den ersten Schritt der Konzeptarbeit: die IST-Analyse. 📊 Hier haben wir uns über die Konkurrenten, die Produkte und den Markt unseres Kunden informiert.
Zu unserer Aufgabe gehörte außerdem die Durchführung einer Umfrage,🎙 hierzu haben wir Fragebögen erstellt und diese in unserer Schule an die Schüler verteilt und anschließend ausgewertet.

Besonders wichtig ist es, die kommunikationspolitischen Probleme zu formulieren. Also aus den Recherchen der IST-Analyse dann eine Schlussfolgerung zu ziehen, 📋 wo genau die Probleme in der Kommunikation des Unternehmens liegen. Daraus wiederrum mussten wir Ziele formulieren die wir mit unseren Kampagnen erreichen möchten.☑

Als Maßnahme um die Ziele zu erreichen, haben wir eine Plakatkampagne, Social-Media Werbung, Infoveranstaltungen und einen Vlog ausgearbeitet. Dazu gehört die komplette Planung, sowohl inhaltlich als auch gestalterisch. 👍

Zum Schluss mussten noch Budget-, und Zeitplan aufgestellt werden, aber dann ging unser Kommunikationskonzept ab in den Druck. Und so sahen unsere Konzept-Booklets nachher aus! 👉

Abschließend würde ich sagen, dass es definitiv eine große Herausforderung war mit vielen frustrierenden Momenten 😅(manchmal laufen Dinge auch mal schief). Aber dafür hat es mir auch wirklich was gebracht, weil ich den ganzen Schulstoff dadurch richtig festigen konnte. 💪 Am Ende ist man definitiv stolz darauf, so etwas selbstständig auf die Beine gestellt zu haben. 🎉

Liebe Grüße,

eure Lorena (auszubildende Kauffrau für Marketingkommunikation)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.