Heimtextil 2017 – Nils‘ Eindrücke und Aufgaben am Stand von A.S. Création 📖

Unser Auszubildender Industriekaufmann Nils auf dem Heimtextil Stand von A.S. CréationDie zweite Januar-Woche stand ganz im Zeichen der Messe „Heimtextil“ in Frankfurt. Und auch wir, die Azubis von A.S. Création, dürfen jedes Jahr mitfahren! 🚗Wir informieren unter anderem interessierte Kunden über die neuesten Tapetenkollektionen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Damit diese Abläufe auch reibungslos klappen, trafen wir Azubis uns eine Woche vor Messestart um alle noch offenen Fragen und allgemeine Dinge klären zu können. Die Fahrgemeinschaften wurden unter Berücksichtigung aller Berufsschultage 🏫 eingeteilt. Wir bekamen alle relevanten Formulare 📄 für die nationalen und internationalen Kundengespräche,wie z.B. Kollektionsbestellformulare für den Vertrieb im Inland oder den Interview-Fragebogen für den Export. Auch erhielten wir eine Übersicht unserer aktuellen Kollektionen. Wir verschafften uns noch einen zusätzlichen Einblick im Atelier und blätterten gemeinsam durch die zahlreichen Musterkarten. Somit konnte eigentlich nichts mehr schief gehen und jeder einzelne von uns war super auf die Heimtextil vorbereitet. 😊

Adrett gekleidet 👔, voller Erwartungen und Nervosität ging es so schon morgens um 6 Uhr im Firmenwagen nach Frankfurt. Trotz aller Widrigkeiten, vor allem dem verschneiten Wetter geschuldet ❄️️, kamen wir gut und sicher im trockenen Frankfurt an. Bevor die Messe pünktlich um 9 Uhr startete, bekamen wir nochmals eine kurze Einweisung über den Ablauf der Messe und unserer Aufgabenbereiche. 

Allmählich ging es los. Am Anfang schien sich der Besucherstrom in Grenzen zu halten. Doch gegen 9:30 Uhr ging es dann richtig los. Zahlreiche Kunden und Geschäftspartner haben sich an unserem Tresen versammelt, um die aktuellsten Musterbücher 📚 anzuschauen. Da auf der Messe viele bestehende und auch neue Kunden vertreten sind, steigt die Nachfrage nach einer ausführlichen und kompetenten Beratung. Nach einer erfolgreichen Beratung nehmen wir von den Kunden die Musterkartenbestellungen auf. Außerdem interviewen wir viele ausländische Kunden für eventuelle Geschäftsbeziehungen oder bereiten Musterkarten für persönliche Kundengespräche mit den zuständigen Außendienstmitarbeiter vor. Dabei sind Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft besonders wichtig  – auch unter den Azubis. 👫

Eine besondere Herausforderung für mich waren internationale Kunden. Die meisten Gesprächspartner sprachen fließend Englisch, jedoch war dies mit den unterschiedlichsten Akzenten manchmal schwierig zu verstehen. Manchmal musste man sich auch mit Händen 👐 und Füßen verständigen, aber auch das war sehr spannend und wurde mit der Zeit einfacher.

Insgesamt war die Messe eine gute Erfahrung, insbesondere um in Kontakt mit Kunden zu kommen. Außerdem lernt man das eigene Produkt noch näher kennen und schätzen. Man bekommt viel Verantwortung übertragen, weil die Messe dazu dient neue Geschäftspartner zu finden und Neuheiten vorzustellen. Auch wenn es am Anfang eine gewisse Eingewöhnungszeit braucht, so habe ich mich doch schnell an die ungewohnte Situation gewöhnt und nach und nach mehr Sicherheit gewonnen. Alles in allem freue ich mich schon auf das nächste Jahr auf der Heimtextil in Frankfurt. 👍🏼

Liebe Grüße, Nils (Auszubildender Industriekaufmann)

Ein Gedanke zu „Heimtextil 2017 – Nils‘ Eindrücke und Aufgaben am Stand von A.S. Création 📖

  1. WOW!
    Dieser Beitrag ist einfach gelungen!
    Wir freuen uns, dass Auszubildenden in Deutschland so ein tolles Engagement entgegengebracht wird.
    Letztes Jahr haben über 1,6 Millionen Azubis in Deutschland erfolgreich ihre Prüfungen abgelegt.
    Euer Blog-Eintrag zeigt, dass dieser Erfolgssträne auch weiterhin nichts im Wege steht.
    Der deutsche Mittelstand ist wertvoll und wir sind froh, dass junge Menschen diesen unterstützen wollen.
    Berufsschule (Berufsschullehrer), die Kammern, das Berichtsheft, die Ausbilder und die Ausbildungsbetriebe,
    machen eine Berufsausbildung zur wahren Freude.

    Weiter so!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.